Gemeinde Jettenbach a. Inn Gemeinde Jettenbach Gemeinde Taufkirchen Gemeinde Taufkirchen
Markt Kraiburg a. Inn
Schriftgröße ändern
Neuigkeiten
Veranstaltungen
Startseite » Breitbanderschließung

Kooperationsvertrag unterzeichnet

Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages:

v.li. Anton Biereder vom Planungsbüro Höfinger, Bürgermeister Dr. Herbert Heiml, Bürgermeister Alfons Obermaier, Erhard Finger und Georg Selbertinger von der Telekom

 

Die Entscheidung ist gefallen: Die Telekom hat den Zuschlag für den Ausbau des Internets in Kraiburg erhalten. 394 Haushalte bekommen in Kraiburg a.Inn ab Herbst 2017 Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde)- manche sogar bis zu 100 MBit/s.  Damit werden die Kunden in den betroffenen vier ausgeschriebenen Erschließungsgebieten in Kraiburg a.Inn nicht nur ruck zuck ins Internet gehen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom, nutzen können.

„Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So können wir unseren Bürgern und Unternehmen in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet ermöglichen“, sagte Dr. Herbert Heiml, Erster Bürgermeister. „Auch für Arbeitnehmer mit Home Office und Selbständige ist eine schnellere Anbindung an das Netz entscheidend und ein Mehrwert für ihre Immobilie. Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor.“

„Wir danken der Gemeinde Kraiburg für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, das Projekt zügig anzugehen“ sagt Dipl.-Kfm. Erhard Finger, Regiomanager der Telekom Deutschland. „Wir wissen wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Deshalb wollen wir so vielen Menschen wie möglich einen solchen Anschluss zur Verfügung stellen. Wir versorgen die Kommune mit der neuesten Breitbandtechnologie und machen Kraiburg damit zukunftssicher.“

So geht der Ausbau weiter:

„Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein“, ergänzte Georg Selbertinger, Projektleiter Telekom Technik GmbH weiter. „Gleichzeitig wird eine Firma für die notwendigen Tiefbaumaßnahmen ausgesucht und das notwendige Material bestellt“. Sobald alle Kabel verlegt und Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse gerade einmal zwölf Monate.

 


29.06.2016 - Stellungnahme zum Kooperationsvertrag

icon Stellungnahme_zum_Kooperationsvertrag1.pdf (719.3 KB)

29.06.2016 - Vorgesehene Auswahlentscheidung

icon Vorgesehene_Auswahlentscheidung1.pdf (540.0 KB)

02.12.2015 - Markterkundung - Ergebnis

icon Kraiburg_Markterkundung_Ergebnis1.pdf ( 22.7 KB)

30.11.2015 - Auswahlverfahren - Bekanntmachung

Auswahlverfahren - einstufig

Auswahlverfahren im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 10.07.2014 Az.: 75-O 1903-001-24929/14

Der Markt Kraiburg am Inn führt zur Auswahl eines Netzbetreibers, der mit einem öffentlichen Zuschuss den Aufbau und Betrieb eines NGA-Netzes in Ihrem Erschließungsgebiet realisieren kann, ein offenes, transparentes und diskriminierungsfreies Auswahlverfahren aufgrund förderrechtlicher Vorgaben gemäß Nr. 5.1 der Breitbandrichtlinie (BbR - herunterladbar unter www.schnelles-internet.bayern.de) durch. Eine förmliche Ausschreibungspflicht aufgrund Vergaberechts besteht nicht, sodass auch der Rechtsweg zu den Vergabekammern nicht eröffnet ist.

Die Auswahl erfolgt einstufig im Wege eines freihändigen Auswahlverfahrens.

Bitte senden Sie uns Ihr Angebot bis spätestens 25.02.2016, 12.00 Uhr zu.

Achtung neuer Termin zur Angebotsabgabe!

Bitte senden Sie uns Ihr Angebot bis spätestens 06.04.2016, 12.00 Uhr zu.


icon Kraiburg_vorl_Erschlieungsgebiete1.pdf (874.5 KB)

Bekanntmachung Auswahlverfahren - einstufig

icon Kraiburg_Bekanntm_Auswahlv_einstufig.pdf ( 78.8 KB)

Anlage 1 zum Auswahlverfahren

icon Anlage_1_zum_Auswahlverfahren1.pdf ( 42.5 KB)

Entwurf Breitbandausbauvertrag

icon Kraiburg_Entwurf_Breitbandausbauvertrag.pdf (103.1 KB)

Muster Wirtschaftlichkeitslücke Berechnung

icon Muster_Wirtschaftlichkeitsluecke.xlsx ( 91.4 KB)

Muster Wirtschaftlichkeitslücke Hinweise

icon Muster_WL_Hinweise7.pdf (212.8 KB)

15.01.2015 - Bestandsaufnahme

Aufgrund der Ist-Versorgung wird ein vorläufiges Erschließungsgebiet ausgewiesen.

Vorläufiges Erschließungsgebiet als Download

 


icon Kraiburg_Vorlaeufiges_Erschliessungsgebiet.pdf (773.2 KB)

15.01.2015 - Markterkundung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

 

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat der Markt Kraiburg a. Inn gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber um Stellungnahme zu bitten: Zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind. Der Markt Kraiburg a . Inn  bittet daher, bis spätestens 28.02.2015  zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:

 

1. Eigenwirtschaftlicher Ausbau

2. Analyse der Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet

3. Meldung eigener Infrastruktur an die Bundesnetzagentur und grundsätzliche Bereitschaft zur Bereitstellung der passiven Infrastruktur

 


icon Kraiburg_Markterkundung_Bekanntmachung.pdf ( 77.9 KB)


nach oben nach oben                                                                    Seite drucken Drucken