Schulen und Kitas müssen ab Dienstag, 02. März wieder geschlossen werden

► Da die 7-Tage-Inzidenz deutlich über 100 liegt, müssen laut der geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis Mühldorf a. Inn ab morgen Dienstag, 02. März, wieder geschlossen werden. Nähere Infos dazu finden Sie hier

► Testpflicht für Grenzgänger und Grenzpendler aus Risikogebieten aufgehoben. Nähere Informationen dazu hier.

► Nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr tritt ab Sonntag, 28.02.2021 in Kraft. 

► Corona-Hotline für medizinische Fragen (erreichbar von Mo.-Fr.: 8 bis 17 Uhr) - Tel: 08631/699 - 330

Sozialleistungen

Asylbewerber erhalten identische Leistungen wie Hartz IV-Empfänger. Während Hartz IV-Empfänger ausschließlich Bargeld erhalten, bekommen Asylbewerber einen Teil ihrer Leistungen (Miete, Einrichtung der Wohnungen, Gebrauchs- und Verbrauchartikel des Haushaltes, Strom, Müll, Heizung, Babyerstausstattung etc.) in Sachleistung zur Verfügung gestellt.

Folgenden monatlichen Betrag erhalten die Asylbewerber in einer Gemeinschaftsunterkunft und in einer dezentralen Unterkunft:

 

- Regelstufe 1: alleinstehende, erwachsene Person  325,61 €
- Regelstufe 2: Ehepaare (pro Person)  293,01 €
- Regelstufe 3: erwachsene Person bis zum 25 LJ ohne eigenen Haushalt  260,10 €
- Regelstufe 4: Kinder von 15 - 18 Jahren  266,11 €
- Regelstufe 5: Kinder von 7 - 14 Jahren  236,88 €
- Regelstufe 6: Kinder von 0 - 6 Jahren  209,23 €

 

 
Die Regelsätze sind in verschiedene Kategorien unterteilt,
z.B. bei einem alleinstehenden Asylbewerber
 
   
Für Ernährung: 141,85 €
Für Bekleidung:   33,57 €
Gesundheitspflege/Medikamente      7,19 €
Taschengeld (z.B. Fahrkarten, Telefon, Freizeit, Bildung): 143,00 €
Insgesamt:  325,61 €