Die Führerscheinstelle des Landratsamtes Mühldorf a. Inn ist ab Montag, 25. Oktober 2021, mittags zwischen 12 Uhr und 13 Uhr bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen dazu sind den aktuellen Neuigkeiten auf der Startseite zu entnehmen. 
  • Inn

Bioabfall

Fallobst

An folgenden Standorten können Sie ab sofort loses Fallobst entsorgen:

  • im Wertstoffhof in Ampfing
  • an der Bioabfallsammelstelle in Gars a. Inn (Sportgelände nähe Gars-Bahnhof, Thal 7)
  • im Wertstoffhof in Haag i. OB
  • im Wertstoffhof in Mühldorf a. Inn
  • im Wertstoffhof in Neumarkt-Sankt Veit
  • vor dem Wertstoffhof in Schwindegg
  • im Wertstoffhof in Waldkraiburg

Bitte entsorgen Sie in diesen Containern ausschließlich Fallobst, da wir ansonsten diesen Service nicht mehr anbieten können!

Was ist erlaubt?

Folgende Abfälle dürfen beispielsweise in den Sammelbehälter an der Bioabfallsammelstelle:

 


- Obst- und Gemüseabfälle

- gekochte und ungekochte Speisereste

- verdorbene Lebensmittel

- Brot- und Gebäckreste

- Fleisch- und Wurstreste

- Knochen

- Kaffeefilter

- Eierschalen

- Nussschalen und Obstkerne

- Käse-,Quark- und Joghurtreste

- Fallobst

- sehr feuchtes Material kann in Küchentücher eingewickelt werden!

 

 

NICHT erlaubt sind beispielsweise:

 

 

Bioabfall - Was wird neu zum 01. Januar 2017


Um die Akzeptanz der Bioabfallsammlung im Bringsystem zu erhöhen, werden ab dem 01. Januar 2017 an allen Stadt-, Markt- und Gemeindeverwaltungen (nicht an den Wertstoffhöfen) geschlossene Eimer
mit Deckelverriegelung zum Selbstkostenpreis von 7 € angeboten. Die geschlossenen Bioabfalleimer sind insbesondere für den Transport der Bioabfälle zur Sammelstelle gedacht.
Die Deckelverriegelung funktioniert durch Umlegen des Henkels.

 

Der bisher ausgegebene belüftete Bioabfalleimer in Kombination mit den Bioabfallbeuteln eignet
sich im besonderen Maße für die hygienische Vorsammlung im Haushalt und ist weiterhin kostenlos an den Wertstoffhöfen erhältlich.

 

Diese Produkte sind lediglich als unverbindliches Angebot an unsere Bürgerinnen und
Bürger zu verstehen, selbstverständlich darf auch jedes andere eigene Gefäß für die Bioabfallsammlung benutzt werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in den Sommermonaten aufgrund der Beschaffenheit
des Bioabfalls eine hygienische Vorsammlung nur unter erschwerten Bedingungen (häufigerer Leerungsrythmus) möglich ist.
Bitte beachten Sie die Tipps zur Sammlung und Anlieferung des Bioabfalls.

 

Bioabfallsammelstellen im Landkreis Mühldorf a. Inn

Die Kommunale Abfallwirtschaft erweitert ihren Service!

Mit 1. Juli 2016 gilt im Landkreis Mühldorf a. Inn das Bringsystem für Biomüll (organische Abfälle tierischer oder pflanzlicher Herkunft, die im Haushalt anfallen). Das neue Bringsystem ist ein weiterer Baustein im Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises, das in der Kreistagssitzung vom 30. Oktober 2015 im Zuge der Getrennterfassung von Küchenabfällen beschlossen wurde. Der Landkreis Mühldorf a. Inn kommt damit der geltenden Pflicht zur getrennten Erfassung von Bioabfällen gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz nach.

 

 

Der Landkreis verteilt Startersets

 

 


Bürgerinnen und Bürger können damit ab 1. Juli 2016 ihren Biomüll zu einer der Sammelstellen im Landkreis bringen
Um den Einstieg in das neue Sammelsystem zu erleichtern,
verteilt das Landratsamt Mühldorf a. Inn Anfang April 2016 per Postwurfsendung eine kurze Infobroschüre.
Darin ist ein Coupon für das Starterset (1 Bioabfalleimer/1 Rolle kompostierbarer Bioabfallbeutel) enthalten,
das kostenlos an einem beliebigen Wertstoffhof und in der Kommunalen Abfallwirtschaft,
Färberstraße 1 in Mühldorf a. Inn erhalten werden kann. Was im Haushalt an Küchenabfällen anfällt,
wird im Bioabfallbeutel in den großen Sammelbehälter an der Bioabfallsammelstelle gegeben.
 

 

 

                                                    

 

 

Wichtig ist, dass die Abgabe an den Bioabfallsammelstellen nur in den speziellen Bioabfallbeuteln erfolgt,
die der Landkreis dauerhaft kostenlos zur Verfügung stellt. Mit dem Bioabfallbeutel wird sichergestellt,
dass nur vollständig kompostierbare und biologisch abbaubare Beutel zum Sammelgut kommen.

 

 

 

 

 

 

 

Viele weitere Informationen finden Sie auch in unserer Infobroschüre.

 


Ihr Ansprechpartner:

Christoph Weichselgartner

Kommunale Abfallwirtschaft
Zimmer: F/14 Außenstelle Färberstr. 1

Telefon: (08631) 699-790
Fax: (08631) 699-15790
christoph.weichselgartner@lra-mue.de