§ 72a SGB VIII - erweitertes Führungszeugnis

§ 72a SGB VIII – erweiterte Führungszeugnisse für Ehrenamtliche

Der Bundesgesetzgeber hat zum 01.01.2012 das sog. Bundeskinderschutzgesetz erlassen. Damit wurde geregelt, dass u. a. Ehrenamtliche, die Kinder oder Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen oder ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt haben, ein sog. „erweitertes Führungszeugnis“ vorzulegen haben.

Im Zuge dessen schließt das Amt für Jugend und Familie Mühldorf a. Inn Vereinbarungen im Sinne des § 72a SGB VIII mit allen Trägern der freien Jugendhilfe, insbesondere mit den Vereinen.

Um die Antragsstellung für erweiterte Führungszeugnisse zu vereinfachen und über den Ablauf der Einsichtnahme und die gesamte Umsetzung zu informieren, stellt das Amt für Jugend und Familie Mühldorf a. Inn den Trägern und Vereinen folgende Infomaterialien und Formulare zum Download zur Verfügung.

 

Leitfaden zur Umsetzung § 72a SGB VIII

 

Dokumentation Unbedenklichkeitsbescheinigung

 

Antragsformular EFZ

 

Merkblatt Gebührenbefreiung

 

Ehrenamt Führungszeugnis Liste Vereine

 

Gesetz StGB