Umzug nach Altmühldorf: Kommunales Testzentrum am 24. und 27. Juni 2022 geschlossen

Das Kommunale Testzentrum des Landkreises Mühldorf a. Inn verlässt den Volksfestplatz Mühldorf und zieht um. Neuer Standort ist an der Richard-Wagner-Str. 20 gegenüber der Tierzuchthalle in Altmühldorf. Aufgrund der Umbaumaßnahmen ist das Testzentrum am Freitag, 24.06.2022, sowie am Montag, 27.06.2022, geschlossen.

Die kostenfreien PCR-Tests für die berechtigten Personengruppen können an diesen beiden Tagen jeweils zwischen 16 und 19 Uhr an der Teststation der DLRG an der Ahamer Straße 18 in Mühldorf a. Inn in Anspruch genommen werden. Für diese beiden Tage können Termine unter folgendem Link vereinbart werden: http://www.coronatest-muehldorf.de/

Der reguläre Testbetrieb am neuen Standort in der Richard-Wagner-Straße 20 wird am Dienstag, 28.06.2022, aufgenommen. Die Testzeiten bleiben gleich: Montag bis Freitag, jeweils von 16 bis 19 Uhr. Eine Registrierung ist dann – wie bisher – unter folgendem Link erforderlich: https://lse.corona-auftrag.de/

Wohnraumförderung

 

Beratungsstellen

Die Bewilligungsstelle der Wohnraumförderung berät über Finanzierung und Planung von Wohnraum.

 

 

Grundsätzlich bestehen Fördermöglichkeiten für:

  • den Bau (Neubau, Gebäudeänderung, Gebäudeerweiterung)
  • Erst-/Zweiterwerb von Wohnraum
  • die Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung

Die Förderung beinhaltet

  • ein Baudarlehen nach dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm und /oder
  • ein Darlehen aus dem Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm der Bayerischen Landesboden­kreditanstalt ( www.labo-bayern.de )

  

Wichtig: Setzen Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung!

Die Förderung ist grundsätzlich abhängig vom Einkommen, der angemessenen Größe des Grundstücks/Wohnraums, der Eigenleistung sowie der Tragbarkeit.

Die Mittel der Wohnraumförderung reichen nicht aus, um alle Antragsteller, die die gesetzlichen Förderungsvoraussetzungen erfüllen, berücksichtigen zu können. Die Auswahl der zu fördernden Bauvorhaben richtet sich deshalb nach der sozialen Dringlichkeit der Anträge. Auf die Gewährung der Fördermittel besteht auch bei Erfüllung aller Voraussetzungen kein Rechtsanspruch.

Wichtig:
Nicht gefördert wird Wohnraum, wenn vor der Bewilligung des Baudarlehens mit seinem Bau begonnen oder für ihn ein Kaufvertrag oder ein Kaufanwartschaftsvertrag über den Erwerb als Kaufeigenheim, Kaufeigentumswohnung oder für ein Fertighaus geschlossen wurde.

Ihre Sachbearbeiter erreichen Sie wie folgt:

Verwaltung:

Frau Marianne Zehentner



Technik:

Herr Sebastian Wimpersinger

 

Bitte vereinbaren Sie für Vorsprachen telefonisch einen Termin.

 

Weitere Informationen - auch über die Schaffung bzw. Modernisierung von Miet- und Genossenschaftswohnungen:
Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsmimisterium des Inneren