Verlängerung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Der Personenbeförderungsschein wird in der Regel für 3 Jahre, bzw. 5 Jahre (Altbesitz) erteilt. In Ausnahmefällen, z. B. bei Eignungsbedenken der Fahrerlaubnisbehörde, wird die Geltungsdauer des Personenbeförderungsscheins verkürzt. Um eine reibungslose Verlängerung vornehmen zu können, muss der Verlängerungsantrag rechtzeitig, d.h. mindestens 3 Monate vor Ablauf, bei der Fahrerlaubnisbehörde gestellt werden. Sollte die eingetragene Geltungsdauer bereits abgelaufen sein, so darf eine Personenbeförderung nicht mehr erfolgen!

Es werden folgende Unterlagen zur Bearbeitung Ihres Antrages benötigt:

Gebühr i. H. v. 32,90 Euro

Hinweis: In der Regel wird beim Betriebsmediziner und beim TÜV die komplette Untersuchung durchgeführt. Bei Fragen zu den Kosten für die Gutachten wenden Sie sich bitte an die Untersuchungsstelle bzw. an den Arzt selbst.