Europäische Metropolregion München

EMM - Europäische Metropolregion München

Mitgliederversammlung beschließt am 16. Juni 2015 das Ziel eines durchgängigen ÖPNV-Tarifs für die Metropolregion gemeinsam weiterzuverfolgen

Bereits seit Gründung des Europäische Metropolregion München (EMM) e.V. ist es ein zentrales Anliegen, einen flächendeckenden ÖPNV-Tarif für die gesamte Metropolregion München zu etablieren. Ein hierzu im Auftrag des EMM e.V. und seiner Mitglieder erstelltes Gutachten bestätigt nun die grundsätzliche Machbarkeit. Die Mitgliederversammlung des EMM e.V. beschloss, das Ziel eines durchgängigen ÖPNV-Tarifs für die Metropolregion gemeinsam weiterzuverfolgen.

Die Gutachter von civity Management Consultants und Intraplan Consult empfehlen, einen so genannten "Dachtarif" einzuführen. Hierbei würden die heute existierenden Verbünde und Tarifgemeinschaften innerhalb der Metropolregion bestehen bleiben. Als "Dach" würde ein ergänzendes Tarifangebot für die gesamte Region eingeführt, das es den Kunden ermöglicht, eine beliebige Reise innerhalb der Metropolregion mit nur einem Ticket durchzuführen. Das Lösen mehrerer Fahrkarten wäre dann nicht mehr erforderlich ("Eine Reise, ein Ticket"). Gleichzeitig wäre dieses Modell in einem relativ kurzen Zeitraum von wenigen Jahren umsetzbar, wie erfolgreiche Beispiele in anderen Regionen Deutschlands zeigen. Auch könnten größere Einschnitte für die Fahrgäste und erhebliche Mehrkosten für die Aufgabenträger vermieden werden. Mit einem Dachtarif würde aber der Weg zu einem Vollverbund für die gesamte Region nicht verschlossen, eine allmähliche Integration der Räume in den Tarif bliebe möglich.

Für einen nächsten Schritt stellt der EMM e.V. gemeinsam mit seinen Mitgliedsinstitutionen organisatorische Strukturen und Ressourcen zu Verfügung, um in einer Grobkonzeptphase die Ausgestaltung eines derartigen Dachtarifs unter Einbindung der beteiligten ÖPNV-Akteure zu konkretisieren und eine entscheidungsfähige Organisationsstruktur vorzubereiten.
(Quelle: EMM e.V.)