Schülerbeförderung

*** Hinweis für Selbstzahler mit Bahnkarten: Seit dem 13.06.2021 muss bei einer Nutzung von Schülerfahrkarten der Deutschen Bahn ein Schülerausweis mitgeführt werden. Die Berechtigungskarten, die bisher zum Kauf und zur Nutzung von Schülerfahrkarten ausgestellt wurden, gelten nicht mehr. Wer zu Beginn des neuen Schuljahres noch nicht im Besitz eines aktuellen Schülerausweises sein sollte, kann bei der Nutzung von Schülerfahrkarten auch einen Schulzugehörigkeitsnachweis vorlegen. ***

JETZT NEU: Virtuelle Sprechstunden

Wir beraten Sie auch online im Rahmen von virtuellen Sprechstunden.  Buchen Sie direkt HIER einen Termin oder rufen Sie uns an, um einen individuellen Termin zu vereinbaren. Im Anschluss erhalten Sie in jedem Fall eine E-Mail mit dem Link, der Sie zur Sprechstunde führt.

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die notwendige Beförderung der Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg ist im Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulweges  (Schulwegkostenfreiheitsgesetz  SchKfrG) und in der Verordnung über die Schülerbeförderung (Schülerbeförderungsverordnung  SchBefV) geregelt.

Demnach hat der Landkreis Mühldorf a. Inn die notwendige Beförderung sicherzustellen, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen.