Amphibien

Amphibien bewohnen in verschiedensten Arten fast die gesamte Erde.

Man teilt sie zoologisch ein in


Häufig in Terrarien/Aquarien gehalten werden

die sog. Pfeilgiftfrösche (Dendrobatiden)

die Krallenfrösche

Allgemein gültige Aussagen zur Haltung von Amphibien können nicht getroffen werden. Jeder, der Amphibien pflegen will, muss sich vor dem Kauf sehr genau über die Haltungsansprüche seiner Pfleglinge informieren und im Zweifelsfall auf die Haltung bestimmter Arten verzichten.

Amphibien sind wechselwarm und können damit - im Gegensatz zu Säugetieren- ihre Körpertemperatur nicht selbst regeln, sondern sind auf Wärme von außen angewiesen.

Faustregeln:

Viele Amphibienarten stehen unter Artenschutz. Die Haltung dieser Tiere ist beim Landratsamt -Untere Naturschutzbehörde-,
Frau Barbara Bauer, Tel.: 08631/699-324, E-mail: barbara.bauer@lra-mue.de anzumelden.

Welche Tierarten geschützt sind, ist in der Datenbank WISIA leicht zu ermitteln.

Homepage der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde:
Kontakte können dort insbesondere mit den Arbeitsgemeinschaften Anuren = Froschlurche und Urodelen = Schwanzlurche aufgenommen werden