Coronatests am Testzentrum Volksfestplatz Mühldorf nach telefonischer Terminvereinbarung von Mo.-Fr. zwischen 8-15.30 Uhr unter 08631/ 36 55 11 

Coronavirus: Reit- und Fahrbetriebe, Pensionspferdehaltungen und Reitvereine

Laut Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales wird der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, untersagt. Ebenso werden Veranstaltungen und Versammlungen untersagt. Dies gilt ab 17.März bis einschließlich 19.April 2020.

Dies bedeutet, dass derzeit z.B. Reit- und Fahrunterricht, Voltigierstunden, Kinderreiten oder  Freizeit- und Ferienprogramme  nicht stattfinden dürfen und auch Aufenthalts- und Sozialräume (Reiterstüberl)  geschlossen bleiben müssen.  Die Durchführung von Turnieren, Reiterspielen oder Zuchtveranstaltungen sind von der Untersagung ebenfalls betroffen. Zuwiderhandlungen gegen die angeordneten Maßnahmen sind strafbar.

Trotzdem muss eine Notversorgung der Pferde natürlich sichergestellt sein. Dies betrifft die pferdegerechte Fütterung, Pflege der Boxen, tägliche Tierkontrolle, tägliche Bewegung der Pferde, notwendige tierärztliche Versorgung und dringend notwendige Versorgung durch den Hufschmied.

Seit 21.03.2020 bis vorerst 03.04.2020 24 Uhr gilt eine Ausgangsbeschränkung. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Hierzu zählen auch Handlungen zur Versorgung von Tieren.

Dies bedeutet, dass sich Pferdebesitzer weiterhin um ihre Pferde kümmern und sie auch entsprechend bewegen dürfen – unter Einhaltung bestimmter  Verhaltens- und Hygieneregeln.

Um die Gesundheit der Menschen zu schützen, müssen im Stall bzw. auf der Reitanlage Hygiene-Regeln aufgestellt und von allen Betreuern/ Einstellern eingehalten werden. Tipps, welche Maßnahmen ergriffen werden können, sind auf den Seiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung unter folgendem Link abrufbar:

https://www.pferd-aktuell.de/coronavirus

https://www.pferd-aktuell.de/fn/newsticker/fei---fn---dokr/coronavirus-fn-setzt-sich-auf-politischer-ebene-fuer-pferdesportler-ein-

https://www.pferd-aktuell.de/fn/newsticker/fei---fn---dokr/coronavirus-bundesregierung-ordnet-schliessung-von-sportanlagen-an

FAQs für Pensionspferdebetriebe bezüglich der Ausgangsbeschränkungen werden auch auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten  beantwortet:

https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/

 

Für private Pferdehaltungen gilt:

Selbstverständlich müssen auch private Pferdehalter und Tierhalter entsprechende  Vorsorge treffen. Es liegt in der Verantwortung eines jeden Tierhalters, hier selbst Vorkehrungen zu treffen, sodass im Falle einer eigenen Erkrankung die Pflege und Betreuung der Pferde und auch sonstigen Tiere durch andere Personen sichergestellt wird.

 

Stand 24.03.2020