Genehmigungsverfahren


In jedem Fall, in dem das Anwesen in einem bezeichneten Gebiet liegt (und außerhalb eines Wasserschutzgebietes - siehe Veröffentlichung), ist zum Bau oder zur Nachrüstung einer Kleinkläranlage ein Gutachten durch einen privaten Sachverständigen der Wasserwirtschaft zu erstellen (aktuelle Liste der Sachverständigen für Kleinkläranlagen zum Download, siehe unten). Der Sachverständige stellt sicher, dass die Abwasserbeseitigung den behördlichen Vorgaben und den Regeln der Technik entspricht.

Auf Basis der vollständigen Antragsunterlagen wird im Landratsamt die Erlaubnis nach Art. 15 des Bayerischen Wassergesetzes (BayWG) erteilt, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Sie gilt auch als erteilt, wenn der Antragsteller innerhalb von drei Monaten nach Eingang des vollständigen Antrages keine Mitteilung oder Ablehnung des Landratsamtes dazu erhält (Genehmigungsfiktion nach Art. 70 BayWG).

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Claudia Huber

Umwelt, Natur und Wasserrecht
Zimmer: 0.24

Telefon: (08631) 699-409
Fax: (08631) 699-15409
claudia.huber@lra-mue.de

 

Weitere Informationen zum Download:

 

Veröffentlichung der bezeichneten Gebiete vom 31.03.2010

Auszug vom Amtsblatt Nr. 11 vom 31.03.2012

 


 

Antragsformular - zur Erteilung des wasserrechtlichen Bescheides (nach Art. 70 BayWG)

Antrag KKA nach Art. 70 BayWG

 


 

Liste der privaten Sachverständigen der Wasserwirtschaft für Kleinkläranlagen. Quelle: Landesamt für Umwelt (LfU)
Link zur aktuellen Liste

Zum Betrachten benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie hier herunterladen können, falls er noch nicht auf Ihrem Computer installiert ist.