Fachbereich Soziales und Senioren zieht um

Der Fachbereich Soziales und Senioren des Landratsamts ist ab dem 24. November in neuen Räumlichkeiten in der Schillerstraße 33 (1. Obergeschoss) in Mühldorf a. Inn zu finden. Darunter fallen die Bereiche Bafög, Wohngeld, Sozialhilfe, Bildung und Teilhabe, Betreuungsstelle und Rentenberatung. Auch die Anlaufstelle des Pflegestützpunkts wird zukünftig dort verortet sein. Die Beratungstage des Bezirks Oberbayern finden ab 30. November ebenfalls am neuen Standort statt, der Sprechtag am 23. November entfällt. Die Integrationsberatung ist von dem Umzug nicht betroffen und auch weiterhin in der Außenstelle Bahnhofsfußweg 14 zu finden.


Während der Umzugsphase vom 21. bis 23. November bleiben die Büros des Fachbereichs Soziales und Senioren für den Besucherverkehr geschlossen. Danach finden Beratungen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten statt.

Landrat

Landrat Max Heimerl

Der Landrat persönlich

geb. am 3. November 1970 in Bad Griesbach
verheiratet, 2 Söhne
Diplom-Handelslehrer

 

Studium und Schule

1994 bis 1997 Studium der Wirtschaftspädagogik an der LMU München

1990 bis 1994 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau

1990 Abitur am Gymnasium Vilsbiburg

 

Berufliche Stationen

⠀ ⠀

2013 bis 2020 Oberstudiendirektor und Schulleiter am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Mühldorf a. Inn

2011 bis 2013 Studiendirektor und Stellvertretender Schulleiter an der Beruflichen Oberschule Pfarrkirchen

März 2011 bis November 2011 Leiter des Referates Regierungsplanung, Regierungserklärungen, Grundsatzfragen in der Bayerischen Staatskanzlei

2008 bis 2011 Persönlicher Referent des Leiters der Bayerischen Staatskanzlei

2007 bis 2008 Persönlicher Referent des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus

2003 bis 2007 Leiter des Geschäftsbereiches I und Geschäftsstellenleiter Landratsamt Mühldorf a. Inn

2002 bis 2003 Abteilungsleiter am Landratsamt Mühldorf a. Inn

Schuljahr 2001/2002 Staatliche Fach- und Berufsoberschule Altötting

01. April 2001 Ernennung zum Studienrat

Februar 2001 bis August 2001 Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Schuljahr 2000/2001 Staatliche Fach- und Berufsoberschule Altötting

Schuljahr 1999/2000 Staatliche Berufsschule II Straubing-Bogen

Schuljahr 1998/99 Referendariat an der Staatlichen Fach- und Berufsoberschule Altötting

Schuljahr 1997/98 Referendariat an der Staatlichen Berufsschule II Straubing-Bogen

 

Seine Aufgaben

⠀ ⠀ ⠀

Der Landrat ist der höchste Repräsentant, der alle sechs Jahre direkt von den Landkreisbürger/innen gewählt wird

  • Vertretung und Repräsentation des Landkreises nach außen
  • Leitung des Landratsamtes als Staats- und Kreisbehörde einschließlich der Einrichtungen des Landkreises
  • Vorsitz im Kreistag und in den Ausschüssen
  • Vollzug der Beschlüsse des Kreistages und seiner Ausschüsse
  • Vertretung des Landkreises in Einrichtungen mit Beteiligung des Landkreises
  • Leitung des staatlichen Schulamtes in Rechtsangelegenheiten

 

Stellvertreter des Landrats

Stellvertretende Landräte

Ilse Preisinger-Sontag, Richard Fischer, Markus Saller, Landrat Max Heimerl und Cathrin Henke

 

Landräte seit 1862