Mit dem Jugendfreizeitticket günstig unterwegs

Busflat startet pünktlich zu den Sommerferien

 

Pünktlich zu den Sommerferien ab 1. August 2021 gibt es die Busflat für den Landkreis Mühldorf a. Inn. Gestern unterzeichneten Landrat Max Heimerl, der Bürgermeister der Kreisstadt Mühldorf Michael Hetzl und der Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg  Robert Pötzsch sowie Vertreter der Verkehrsgemeinschaft Mühldorf a. Inn, der RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, der Regionalverkehr Oberbayern GmbH, der Firma Perseus Reisen GmbH, der Brodschelm Verkehrsbetrieb GmbH, der Firma Josef Kalb e.K, der Verkehrsbetrieb Isenquelle Maitenbeth OHG, der ELITE-Reisen Vorderobermeier GmbH, der Firma Hinmüller-Reisen, der Firma Busreisen Gmeindl und der Firma Holzlandreisen Niederhuber den Kooperationsvertrag zum Jugendfreizeitticket.

Der Landkreis Mühldorf a. Inn führt die Busflat in Kooperation mit den örtlichen Busunternehmen des öffentlichen Regional- und Stadtbusverkehrs ein. Bereits im März hatte der Kreistag des Landkreises Mühldorf a. Inn die Weichen für die Busflat gestellt und die Umsetzung des Projektes beschlossen. Mit den Bürgermeistern und den Stadtbusunternehmen der Städte Waldkraiburg und Mühldorf fanden im Vorfeld Gespräche statt und man einigte sich darauf, die Gültigkeit des Jugendfreizeittickets auf die Stadtbuslinien auszuweiten. Die Busflat wird als Monatsticket eingeführt, das jeweils einen vollen Kalendermonat, losgelöst von der Schülerbeförderung, gültig ist.

Ab den Sommerferien 2021, zunächst für einem Pilotzeitraum von einem Jahr, soll das Ticket getestet werden. Nach einer erfolgreichen Pilotphase soll das Ticket weiterhin angeboten werden. Die Busflat gilt ab 1. August in allen Bussen des Landkreises Mühldorf a. Inn und in den Städten Mühldorf und Waldkraiburg, an Schultagen ab 14 Uhr und an Samstagen, Sonntagen, Feiertagen und in den Ferien ganztags.

Schüler/Innen ab der 5. Klasse, Auszubildende und Studierende können damit künftig für einen Eigenanteil von 2 Euro pro Monat alle ÖPNV-Buslinien im Landkreis nutzen. Das Beförderungsentgelt pro Monat beläuft sich auf 11 Euro, wovon 9 Euro der Landkreis übernimmt.

„Mit der Busflat bieten wir Jugendlichen einen attraktiven Tarif für die Nutzung öffentlicher Linien an. Sie sind somit nicht mehr auf die Fahrdienste der Eltern angewiesen, werden ein Stück weit unabhängiger und selbständiger. Gleichzeitig leisten sie dadurch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, so Landrat Max Heimerl.

Bürgermeister Robert Pötzsch zum neuen Ticket: „Ich freue mich, dass wir in enger Abstimmung mit den Busunternehmen und dem Landkreis dieses Angebot machen können! Ich lade hiermit noch einmal alle Schülerinnen und Schüler dazu ein, dies auch voll umfänglich zu nutzen! Dies stärkt und sichert unter anderem unseren ÖPNV im Landkreis.“

Und auch Mühldorfs 1. Bürgermeister Michael Hetzl freut sich über das neue Jugendfreizeitticket: „Die Busflat ist ein tolles Angebot für unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Auch für die Studierenden am Campus Mühldorf bringt das Jugendfreizeitticket einen Mehrwert.“

Wo ist das Ticket erhältlich?

In allen Stadt- und Regionalbussen des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Mühldorf a. Inn, sowie in der VLMÜ-Geschäftsstelle, Töginger Straße 18, 84453 Mühldorf a. Inn (Telefon: Tel. 08631 990-218, rbo.muehldorf@deutschebahn.com).

 

Für Fragen zum Ticket stehen die Mitarbeiter/Innen des Landratsamtes und der Verkehrsgemeinschaft zur Verfügung.

Ansprechpartner Landkreis Mühldorf a. Inn:

Julia Hirschberger, Tel. 08631 699-418, julia.hirschberger@lra-mue.de

Astrid Matejka, Tel. 08631 699-564, astrid.matejka@lra-mue.de

 

Ansprechpartner Verkehrsgemeinschaft:

Melanie Schäfer, Tel. 08631 990-218, rbo.muehldorf@deutschebahn.com