Informationen für Unternehmen

Auszubildende finden – Vielfalt gewinnen

Der Fachkräftemangel stellt in den nächsten Jahren eine bedeutende Herausforderung für den Landkreis Mühldorf a. Inn und seine Unternehmen dar. Im Zusammenhang mit diesem Thema wird auch die Integration von Personen mit Flucht- und Migrationshintergrund diskutiert. Für diese Menschen ist die Aufnahme einer beruflichen Ausbildung ein wichtiger Schritt in ihrem Integrationsprozess. Für Unternehmen gilt heute Diversity als entscheidender Einflussfaktor auf den Erfolg eines Teams.

Um Sie bei der Einstellung von Auszubildenden mit Flucht- und Migrationshintergrund zu unterstützen und Sie bezüglich des Themas zu beraten, gibt es am Landratsamt Mühldorf a. Inn die Ausbildungsakquisiteurin Renate Angermann.

Hier finden Sie ausführliche Kontaktdaten der Ausbildungsakquisiteurin.

 

Sie haben Interesse an der Ausbildung einer Person mit Flucht - oder Migrationshintergrund, sind aber unsicher, was es alles zu berücksichtigen gibt?

In einem unverbindlichen Gespräch mit der Ausbildungsakquisiteurin können Sie Ihre Fragen klären. Hier erhalten Sie Auskunft über die Zielgruppe, über formale Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten. Im Bedarfsfall wird Ihnen bei der Akquise eines Auszubildenden geholfen.

Zahlreiche junge Leute auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind der Ausbildungsakquisiteurin persönlich bekannt. Gerne nutzt sie aber auch ihr vorhandenes Netzwerk, um Sie bei der Suche des passenden Bewerbers zu unterstützen, beispielweise über die Integrationsberatung des Landratsamtes Mühldorf a. Inn oder die Migrationsberatung der Caritas.

Wenn Sie bereits eine Person mit Flucht- oder Migrationshintergrund gefunden haben, die Sie einstellen möchten, kann Ihnen die Ausbildungsakquisiteurin Auskunft geben, wie die Einstellung abläuft und was Sie dabei berücksichtigen müssen. Hat die Person beispielsweise einen Aufenthaltstitel, kann sie sich frei auf dem deutschen Arbeitsmarkt bewegen und die Einstellung ist vergleichbar mit der von Deutschen und Personen aus den Mitgliedstaaten der EU.

 

Sie bilden bereits eine Person mit Flucht - oder Migrationshintergrund aus und benötigen Hilfe?

Die Ausbildungsakquisiteurin kann beraten, wenn die Deutschkenntnisse von Azubis noch verbessert werden müssen oder eine Nachhilfemöglichkeit organisiert werden soll. Auch kann sie bei Kulturunterschieden oder möglichen Konflikten im Betrieb erklären und vermitteln, kurz, sie unterstützt Sie gerne dabei, das Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren, und trägt zu einer für alle Seiten gelungenen Ausbildung bei.


Das Angebot der Ausbildungsakquise ist für Sie kostenlos! Vereinbaren Sie hier einen Termin. Auch ein Besuch in Ihrem Unternehmen ist bei Bedarf möglich.