Für Termine im Landratsamt gilt die 3G-Regel

Aufgrund der 3G-Regelungen ist der Zugang zum Landratsamt Mühldorf a. Inn ab Mittwoch, 24.11., nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Für Termine im Haupthaus, den Außenstellen und den Bürgerbüros ist eine telefonische oder elektronische Terminvereinbarung erforderlich. Die Vereinbarung für Termine in der Führerscheinstelle und den Kfz-Zulassungsstellen ist über https://www.lra-mue.de/buergerservice/themenfelder/kfz-zulassung.html möglich . Diese sollte jeweils nur in dringenden Fällen persönlich wahrgenommen werden.

Unternehmen vernetzen sich 3.0

Informationen für Arbeitgeber von Angestellten mit Fluchthintergrund

Erfahrungsaustausch für Unternehmen am 23.05.2019, von 16:00 – 18:00 Uhr im Haus der Wirtschaft, Töginger Straße 18d, 84453 Mühldorf a. Inn

Eine Kooperationsveranstaltung der Handwerkskammer für München und Oberbayern, der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern und dem Landratsamt Mühldorf a. Inn

Unternehmen vernetzen sich 3.0

 

Zum 3. Mal fand Ende Mai die Kooperationsveranstaltung „Unternehmen vernetzen sich“ von IHK, HWK und dem Landratsamt Mühldorf a. Inn/Lernen vor Ort statt. Unternehmensvertreter*innen, die seit dem ersten Vernetzungstreffen 2017 dabei sind, trafen auf einige neue Gesichter von Unternehmen, die erst seit Kurzem Geflüchtete in Ausbildung und Arbeit beschäftigen. Die diskutierten Themen waren breit gefächert. So bekamen die Ausbildungsbetriebe Tipps für die Prüfungsvorbereitung und berichteten von eigenen Erfahrungen. Hier gilt es die Motivation der Azubis zu stärken und spezifisch auf die ungewohnte Prüfungssituation vorzubereiten. Dabei profitieren die Azubis häufig vom Engagement Ehrenamtlicher, aber auch von Förderkursen der Agentur für Arbeit. Für das Thema „Arbeit in gemischt-kulturellen Teams“ gaben zwei Geflüchtete aus Syrien und aus dem Senegal Einblicke in ihre Erfahrungen beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Die neuen Perspektiven waren für alle Teilnehmenden interessant und sensibilisierten dafür, auch die eigenen selbstverständlichen Gewohnheiten neu in den Blick zu nehmen. Ein Update mit aktuellen Infos zu Förderungen und Sprachkursen rundete den Austausch ab.

 

Das Programm

Prüfungsvorbereitung für Auszubildende
Tipps und Erfahrungswerte aus der Praxis zur fachlichen Prüfungsvorbereitung

Update
Aktuelle Informationen zu berufsbegleitendem Sprachunterricht, Anlaufstellen bei der Wohnungssuche und Lernhilfen während der Ausbildung 

Kulturelle Unterschiede in der Arbeitswelt – ein Perspektivwechsel
Anregungen für die Zusammenarbeit in gemischt-kulturellen Teams und Erfahrungsaustausch mit Kulturmittlern

 

Hier finden Sie die Präsentation zur Veranstaltung

 

Wünsche und Anregungen?

Susanne Hellmeier, 08631 / 699 571 – susanne.hellmeier@lra-mue.de 

Tamara Demberger und Dr. Carolin Jürgens, 08631 / 699 571 bzw. -952 – jobbegleitung@lra-mue.de

 

Ansprechpartnerinnen bei den Kooperationspartnern (Schwerpunkt: Integration in Ausbildung):
Juliana Eichmüller, Handwerkskammer für München und Oberbayern
Marie-Cathérine Rausch, Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern