Bildungsmonitoring - Zahlen, Daten, Fakten

Das kommunale Bildungsmonitoring schafft Transparenz über das Bildungswesen vor Ort, indem es systematisch und regelmäßig Daten entlang der gesamten Bildungsbiografie erfasst. Zudem sind umfassende Informationen zur Angebotsstruktur und Nachfrage von Bildungsleistungen notwendig, um das Bildungswesen in einer Kommune effektiv steuern zu können. Durch das Bildungsmonitoring werden die Daten beispielsweise im Rahmen der Bildungsberichterstattung aufbereitet und bilden eine wesentliche Grundlage für bildungspolitische Entscheidungen und die öffentliche Diskussion von Bildungsfragen. Das datenbasierte Bildungsmonitoring gilt als die steuerungsrelevante Entscheidungsgrundlage für das kommunale Bildungsmanagement.

Im Landkreis Mühldorf a. Inn haben das Bildungsmonitoring und die Bildungsberichterstattung bereits eine jahrelange Tradition. Hier finden Sie alle bisher erschienenen Bildungs- und Sonderberichte.


Bei jeglichen Fragen rund um das Thema Bildungsmonitoring/Bildungsberichterstattung nehmen Sie Kontakt auf:

Carmen Legni

Referentin für Bildungsmonitoring
Lernen vor Ort
Landratsamt Mühldorf a. Inn
Töginger Straße 18
84453 Mühldorf a. Inn

Tel.: 08631 / 699 – 890
E-Mail: carmen.legni@lra-mue.de