Für Termine im Landratsamt gilt die 3G-Regel

Aufgrund der 3G-Regelungen ist der Zugang zum Landratsamt Mühldorf a. Inn ab Mittwoch, 24.11., nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Für Termine im Haupthaus, den Außenstellen und den Bürgerbüros ist eine telefonische oder elektronische Terminvereinbarung erforderlich. Die Vereinbarung für Termine in der Führerscheinstelle und den Kfz-Zulassungsstellen ist über https://www.lra-mue.de/buergerservice/themenfelder/kfz-zulassung.html möglich . Diese sollte jeweils nur in dringenden Fällen persönlich wahrgenommen werden.

Bildungsfahrten

Kinderstadl, Obing am 06. Oktober 2015 und am 23. Februar 2016

Der Kinderstadl blickt auf eine langjährige Erfahrung mit integrativer bzw. inklusiver Pädagogik zurück. Die KiTa arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz, wobei Kinder mit besonderem Förderbedarf gezielt innerhalb der Gruppe unterstützt werden. Das pädagogische Handeln orientiert sich dabei an der Reggio-Pädagogik.

Kinderstadl in Obing

 

Heinrich-Braun-Grundschule, Trostberg, am 21. Januar 2016

Die Grundschule in Trostberg ist seit dem Schuljahr 2011/2012 eine der wenigen Schulen in Oberbayern mit dem Profil „Inklusive Schule mit zwei Tandemklassen“. Zudem haben Schulleitung und Lehrkräfte viel Erfahrung im Schulalltag mit Kindern, die einen besonderen bzw. hohen Förderbedarf haben, gesammelt.

 

Grund- und Mittelschule Thalmässing am 09. November 2016

An der Grund- und Mittelschule in Thalmässing wird Inklusion bereits seit über 15 Jahren gelebt. Ende Juni 2016 erhielt sie als erste aus Bayern den Jakob Muth-Preis für inklusive Schulen der Bertelsmann Stiftung. Konzeptionelle Besonderheiten sind unter anderem ein flexibler Unterricht, die Bereitstellung verschiedenster Lernorte, die vermehrte Nutzung digitaler Medien und die Nutzung persönlicher Lernprogramme mit individueller Leistungskontrolle.

Grund- und Mittelschule Thalmässing