Bildungspaket

Bildungspaket

 

Antrag Bildung und Teilhabe

 

Wenn Sie

erhalten, können Sie unter Umständen auch einen Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche geltend machen.

Anspruchsberechtigte für Leistungen im Bildungsbereich sind Kinder und Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr, wenn sie eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung gezahlt wird.

Ansprüche gemäß § 28 SGB II, § 34 SGB XII und § 6b BKGG

    Es wird eine Bestätigung der Schule für

eintägige

    und

mehrtätige

   

    Ausflüge benötigt, aus der hervorgeht, dass die Klassenfahrt nach schulrechtlichen Bestimmungen erfolgt und in welcher Höhe Kosten anfallen.

    Zum 1.8. eines jeden Jahres stehen jedem Kind 70 € sowie zum 1.2. des Jahres 30 € zu Achtung: Diese Leistung wird für SGB II und SGB XII-Kinder automatisch gezahlt; für die Wohngeld oder den Kinderzuschlag erhalten, müssen sie beantragt werden!

    In Bayern herrscht grundsätzlich Schulwegkostenfreiheit. Lediglich ab der 10. Klasse kann es zu einer Eigenbeteiligung kommen, die evtl. im Rahmen des Bildungs- und Teilhabeprogramms übernommen werden kann.

    Der Lehrer hat die Notwendigkeit und den Umfang der Lernförderung zu bescheinigen (Bestätigung der Schule).

Formular Lernförderung.pdf

 

Die Nachhilfe wird bis zu einem Höchstbetrag je notwendiger Stunde übernommen. Durch Übernahme der Kosten erfolgt jedoch keine Qualitätsprüfung der Nachhilfe. Nachhilfe lediglich zur Notenverbesserung wird nicht gefördert.

    Von den Antragsberechtigten ist ein Eigenanteil von 1 € je Mahlzeit einzubringen.

 

Außerdem gibt es für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sog. Teilhabeleistungen:
Es werden 10 € monatlich für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft in Form von

übernommen.

 

Achtung – Zahlungen!

Alle Leistungen – mit Ausnahme der Schulbedarfe sowie der Beförderungskosten - werden lediglich an den Anbieter (Schule, Caterer, Nachhilfelehrer, etc.) gezahlt. Es ist somit keine Erstattung an die Eltern möglich und es sollte deshalb durch die Eltern auch nicht vorgeleistet werden!

Für die Abwicklung des Bildungs- und Teilhabepakets sind im Fachbereich 22 zuständig:

Frau Barbara Heimerl
Telefon: 08631-699-367         Buchstabe: A - H
e-Mail: barbara.heimerl@lra-mue.de

Frau Daniela Kroiher
Telefon: 08631-699-349         Buchstabe: I - M
e-Mail: daniela.kroiher@lra-mue.de

Frau Waltraud Huber             
Telefon: 08631-699-349         Buchstabe: N - Z
e-Mail: waltraud.huber@lra-mue.de