Leichte Sprache
Gebärdensprache
Veranstaltungskalender
Öffnungszeiten

 

Die Amtsvormundschaft- Pflegschaft, vorläufige Vormundschaft

Datenschutz ist für uns wichtig. Nähere Informationen zur Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe Ihrer Daten finden Sie auf unserer Internetseite bzw. erhalten Sie über die Sachbearbeiter/innen.

Wenn Eltern aufgrund von Tod, Krankheit oder Erziehungsunfähigkeit ihre elterliche Sorge nicht mehr wahrnehmen können, bestellt das Familiengericht für das minderjährige Kind eine/n Vormund/in. Kann aus verschiedenen Gründen keine Person gefunden werden, die eine ehrenamtliche Vormundschaft oder Einzelpflegschaft übernehmen kann, so überträgt das Familiengericht dem örtlich zuständigen Jugendamt diese Aufgabe. Der Vormund nimmt als gesetzliche Vertretung die Interessen des Kindes wahr. Werden nur Teile der elterlichen Sorge entzogen, bestellt das Familiengericht dafür eine/en Pfleger/Pflegerin.

Die Vormundschaft soll vorrangig auf ehrenamtliche Einzelpersonen übertragen werden. Steht beim Eintritt einer Vormundschaft noch nicht fest, welche Person diese Aufgabe übernehmen kann, so ordnet das Gericht eine vorläufige Vormundschaft über das Jugendamt für 3 bzw. 6 Monate an. Über die Koordinierungsstelle "vorläufige Vormundschaften" wird versucht, eine/n geeignete/n ehrenamtliche/n Einzelvormund/in zu finden.

Das Amt für Jugend und Familie wird u.a. Vormund eines Kindes:

  •     wenn der alleinsorgeberechtigte Elternteil minderjährig ist und daher sein Kind nicht vertreten kann
  •     wenn die elterliche Sorge eines Elternteils wegen der Einwilligung in eine Adoption ruht
  •     wenn das Jugendamt zum Vormund/Pfleger bestellt wird

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Angelika Grevers

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.67
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-896
angelika.greverslra-mue.de

Nachricht schreiben

Marco Mühlbauer

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.67
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-767
marco.muehlbauerlra-mue.de

Nachricht schreiben

Birgit Nicklbauer

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.67
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-879
birgit.nicklbauerlra-mue.de

Nachricht schreiben

Ulrike Müller

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.65
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-458
ulrike.muellerlra-mue.de

Nachricht schreiben


 

Die ehrenamtliche Einzelvormundschaft / -Pflegschaft

Werden Sie Vormund und engagieren Sie sich für junge Menschen, die Ihre Hilfe brauchen

Ist für ein minderjähriges Kind ein Vormund oder Pfleger zu bestellen, so sollen dabei vorrangig ehrenamtliche Einzelpersonen zum Einsatz kommen. Nicht nur Verwandte und Freunde des Mündels, sondern auch Personen, die sich hier engagieren möchten, können für diese Aufgabe in Frage kommen. Als gesetzliche Vertretung des Kindes entscheiden Sie über das, was normalerweise die Eltern bestimmen. Sie stehen dem Kind zur Seite und unterstützen es in allen wichtigen Lebensbereichen und setzten sich für seine Interessen ein. Dabei handeln Sie unabhängig und in Kooperation mit dem Jugendamt und anderen Institutionen oder Behörden, Schulen und Ärzten.

 

Kinder und Jugendliche brauchen einen geeigneten Erwachsenen, der sich um sie kümmert und sich Zeit nimmt, dem sie vertrauen und der sie auf ihrem Lebensweg begleitet. Junge Geflüchtete brauchen zusätzlich Beistand in ausländerrechtlichen Fragen und bei der Integration.

Das Jugendamt unterstützt und begleitet Ehrenamtliche mit Schulungen, Beratungen, Informationen und regelmäßigen Angeboten. Zum Schutz des Mündels werden durch das Jugendamt Prüfungen zur Eignung durchgeführt.

Die Aufsicht über den/die Vormund/in bzw. Pfleger/in führt das örtlich zuständige Familiengericht.

 

Ansprechpartnerin

Madeleine Seidel

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.65
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-893
madeleine.seidellra-mue.de

Nachricht schreiben

Katrin Brandl

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.65
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-827
katrin.brandllra-mue.de

Nachricht schreiben

 

 


 

Beurkundungen zum Sorgerecht

Beratung- und Unterstützung bei Fragen zur Personensorge und Beurkundungen der gemeinsamen elterlichen Sorge

Das Jugendamt unterstützt und berät im Zuständigkeitsbereich Auskunftsberechtigte bei allgemeinen Fragen zur Personensorge.

Sind die Eltern eines Kindes bei der Geburt nicht miteinander verheiratet, so steht ihnen die gemeinsame Sorge zu, wenn

  • sie übereinstimmende Sorgeerklärungen abgegeben haben
  • sie einander heiraten
  • das Familiengericht ihnen die elterliche Sorge gemeinsam überträgt;

im Übrigen hat die Mutter die alleinige elterliche Sorge.

Bei gemeinsamer elterlicher Sorge vertreten die Eltern das Kind gemeinschaftlich. Eltern, die das Sorgerecht für ein Kind gemeinsam haben, müssen dies in eigener Verantwortung und in gegenseitigem Einvernehmen zum Wohl des Kindes ausüben. Bei Meinungsverschiedenheiten müssen sie versuchen, sich zu einigen. Ansonsten ist der Weg über das Familiengericht erforderlich. Eine Sorgeerklärung bleibt auch nach einer Trennung der Eltern bestehen und kann nur über das Familiengericht geändert werden. Gleiches gilt im Falle einer Scheidung.

Die gemeinsame elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern muss beim Jugendamt öffentlich beurkundet werden.
Dies ist auch vorgeburtlich möglich. Persönliches Erscheinen der Eltern ist erforderlich.

Beurkundungen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Beurkundung von:

  •     Vaterschaftsanerkennungen
  •     Zustimmung der Mutter zur Vaterschaftsanerkennung
  •     Sorgeerklärungen
  •     Unterhaltsverpflichtungen

 

 

Bitte beachten Sie:

>>>> aufgrund einer erhöhten Anzahl an Terminanfragen, beträgt die Wartezeit auf einen Termin zur Beurkundung aktuell ca. 8-10 Wochen <<<<

 

Termine immer mittwochs von 8:00 bis 12:30 Uhr nur nach Vereinbarung!

Formular zur Terminanmeldung: hier zu finden

Ort: Amt für Jugend und Familie im Hauptgebäude, 1. Stock, Töginger Str. 18 84453 Mühldorf a. Inn

Sie erhalten den nächstmöglichen Termin nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung per Email. Achten Sie bitte auf die Gültigkeit der Ausweisdokumente. Je nach Nachfrage kann es zu längeren Wartezeiten bei der Terminvergabe kommen. Wir bitten Sie, den Termin pünktlich wahrzunehmen und bei Verhinderung rechtzeitig abzusagen.

Weitere Informationen zu:

Sämtliche Rücksendungen bitte postalisch an die oben angegebene Adresse oder an beurkundungenlra-mue.de

Das Angebot ist für Eltern kostenfrei.

Ihre Ansprechpartner:

Daniela Scharras

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.70
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-958
daniela.scharraslra-mue.de

Nachricht schreiben

Thomas Wanke

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.68
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-451
thomas.wankelra-mue.de

Onlinesprechstunden buchen Nachricht schreiben

 

 


 

Sorgeregister und Bescheinigungen zur elterlichen Sorge (Negativattest)

Die Sorgeregelungen werden im Sorgeregister des Jugendamtes am Geburtsort des Kindes eingetragen.

Eine Mutter, die mit dem Vater des Kindes nicht verheiratet war oder ist, kann vom zuständigen Jugendamt auf Antrag eine schriftliche Auskunft darüber erhalten, dass

  1.  keine Eintragungen im Sorgeregister vorliegen, oder
  2.  Eintragungen nur in Bezug auf die durch eine gerichtliche Entscheidung betroffenen Teile der elterlichen Sorge vorliegen.

Sind die Eltern bei der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiratet, hat zunächst die Mutter das alleinige Sorgerecht für das Kind (§ 1626a Abs.3 BGB).

Gemeinsame elterliche Sorge besteht, wenn:

  • die Eltern übereinstimmende Sorgeerklärungen abgegeben haben
  • die Eltern einander heiraten
  • das Familiengericht den Eltern die elterliche Sorge gemeinsam überträgt

die untenstehenden Ansprchparterinnen erreichen Sie per Email auch über folgendes Funktionspostfach: sorgeregisterlra-mue.de

 

Auskunft beantragen:

Antrag als ausfüllbares pdf

Bitte senden Sie den Antrag ausgefüllt mit den erforderlichen Unterlagen an uns zurück.

Die Bescheinigung ist kostenfrei.  Bitte stellen Sie den Antrag rechtzeitig, da es zeitweilig zu erhöhter Nachfrage kommen kann (z.B. Schuleinschreibung, Urlaub) oder die Mitwirkung eines anderen Jugendamtes erforderlich ist. 

 

Ansprechpartnerinnen

Birgit Bichlmaier

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.63
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-396
birgit.bichlmaierlra-mue.de

Nachricht schreiben

Anna Pettinger

Jugend und Familie
Landratsamt Mühldorf a. Inn

Zimmer-Nr.: 1.63
Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn

(08631) 699-807
anna.pettingerlra-mue.de

Nachricht schreiben