Fachbereich Soziales und Senioren zieht um

Der Fachbereich Soziales und Senioren des Landratsamts ist ab dem 24. November in neuen Räumlichkeiten in der Schillerstraße 33 (1. Obergeschoss) in Mühldorf a. Inn zu finden. Darunter fallen die Bereiche Bafög, Wohngeld, Sozialhilfe, Bildung und Teilhabe, Betreuungsstelle und Rentenberatung. Auch die Anlaufstelle des Pflegestützpunkts wird zukünftig dort verortet sein. Die Beratungstage des Bezirks Oberbayern finden ab 30. November ebenfalls am neuen Standort statt, der Sprechtag am 23. November entfällt. Die Integrationsberatung ist von dem Umzug nicht betroffen und auch weiterhin in der Außenstelle Bahnhofsfußweg 14 zu finden.


Während der Umzugsphase vom 21. bis 23. November bleiben die Büros des Fachbereichs Soziales und Senioren für den Besucherverkehr geschlossen. Danach finden Beratungen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten statt.

Schuluntersuchung

 

Eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Start in die Grundschule sind eine altersgemäße körperliche Entwicklung, Sprachentwicklung und soziale Fähigkeiten. Unser Team aus Fachkräften der Sozialmedizin und Schulärztinnen lädt alle Kinder, die im

kommenden Schuljahr schulpflichtig werden, zu einer Schuleingangsuntersuchung ein.

Die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung ist für alle Kinder, die im kommenden Schuljahr schulpflichtig werden nach Art. 80 Satz 1 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) gesetzlich verpflichtend.

 

Sie besteht aus zwei wesentlichen Teilen:

Schuleingangsscreeening

(U9 vorhanden)

 

 

für alle Kinder durch Fachkräfte der Sozialmedizin (Kinderkrankenschwestern/Krankenschwestern)

 

  • die Vorsorgeuntersuchung U9 muss vorgelegt werden (Untersuchungsheft)

  • das Impfbuch wird durchgesehen und auf eventuelle Impflücken beratend hingewiesen

  • ebenso wird ein Seh-, Hör- und Sprachtest durchgeführt

  • im Anschluss wird die Bescheinigung für die Schule ausgestellt

 

Terminvereinbarung mit vorhandener U9

Schulärztliche Untersuchung

(U9 nicht vorhanden)

 

 

im Einzelfall durch eine Ärztin/einen Arzt des Gesundheitsamtes

 

  • bei Kindern, die keine U9 vorlegen können oder bei schulrelevanten medizinischen Auffälligkeiten
  • hier wird das Kind zusätzlich körperlich untersucht und sein Entwicklungsstand beurteilt
  • im Anschluss wird die Bescheinigung für die Schule ausgestellt

 

Terminvereinbarung ohne U9
  • Nur telefonisch möglich: 08631/699-530 oder -1055

 

 

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Flyern:

Flyer - Schuleingangsuntersuchung

 

Flyer - So fördern Sie Ihr Kind im Familienalltag

 

Downloads:

Anamnesebogen Deutsch

 

Anamnesebogen Albanisch

 

Anamnesebogen Arabisch

 

Anamnesebogen Englisch

 

Anamnesebogen Französisch

 

Anamnesebogen Rumänisch

 

Anamnesebogen Russisch

 

Anamnesebogen Türkisch

 

Verhaltensregeln Corona